BItte beachten Sie:

Ablauf der EASA-Untersuchungen ab 23.5.2018 geändert

Ab dem 23.5.2018 wird der Antrag des Piloten für EASA-Tauglichkeiten vor Ort in der Praxis direkt in den Computer eingegeben: Das Ausfüllen und Mitbringen von Papieranträgen ist dann nicht mehr notwendig:
Allerdings müssen Augenarzt-, HNO- und sonstige externe Befunde bitte wie gehabt in Papierform mitgebracht werden, hierfür stehen die Formulare im Download-Bereich dieser Webseite weiter zur Verfügung.

Bitte beachten Sie auch die neue Adresse seit Mai 2017:

Hummelsbütteler Markt 3,
22339 Hamburg.

Telefon für Termine seit 1.5.2017  +49-(0)40-538 6262
Fax                                                       +49-(0)40-539 1515

Vor allem Windkraftanlagen-Betreiber mit Plattformen auf dem deutschen Shelf verlangen häufig eine Offshore-Tauglichkeitsuntersuchung nach den Leitlinien der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.) bzw. der DGMM.
Diese Leitlinien sind inhaltlich weitgehend gleich zu den NOGEPA-Standards.

Weiterhin werden diese Inhalte ebenso wie die NOGEPA-Leitlinien ständig überarbeitet.

Selbstverständlich kann auch eine Untersuchung nach diesen Standards einzeln oder in Kombination mit Anderen (NOGEPA, arbeitsmedizinische Vorsorge etc.) bei mir durchgeführt werden.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig vor dem Einsatz bei mir zur Untersuchung an.

Flug<br />medizin
Sie benötigen ein Medical als Pilot, Fluglotse oder Flugbegleiter oder brauchen Rat als Passagier?
Mehr...
Off<br />shore
Offshore-Arbeiten auf Öl-, Gas- oder Windkraft Plattformen. Informationen zur Tauglichkeit gibt es hier.
Mehr...
Arbeits<br />medizin
Qualifizierte arbeitsmedizinische Betreuung ist ein Baustein für gesunde Mitarbeiter und Unternehmen.
Mehr...